Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Ewige Anbetung in Heggen

Abgeschlossenes Event

Am Montag, 11. März reiht sich Heggen in die Gebetskette der Pfarreien und Orden des Erzbistums Paderborn ein. An jedem Tag des Jahres ist an einem bestimmten Ort des Bistums der Tag der Ewigen Anbetung. So beginnt der Festtag in Heggen um 17 Uhr mit der Eröffnungsandacht mit Aussetzung des Allerheiligsten. Es folgt eine stille Anbetung in persönlichen Anliegen. Neben den geplanten Gebeten werden die Gebetsstunden genutzt, um bei Gott Fürsprache für die gebeutelten Menschen in der Ukraine zu erflehen und für den bedrohten Frieden weltweit zu beten.
Die Betstunde um 18 Uhr wird vom Pfarrgemeinderat gestaltet. Im ersten Teil wird für die Kranken und Verstorbenen der Gemeinde gebetet. Im weiteren Verlauf steht der (Welt)-Frieden und die Kirche selbst im Mittelpunkt der Gebete. Besonders auch für den am Sonntag neu eingeführten Erzbischof Udo Markus Bentz. Um 19 Uhr schließt sich das Festhochamt für die ganze Pfarrgemeinde an. Der Gebetstag wird beendet mit dem feierlichen Te Deum mit sakramentalen Segen.
Herzliche Einladung gilt den Gremien, Verbänden und der ganzen Dorfgemeinschaft, so der Pfarrgemeinderat. Denn der Gottesdienst spendet vielen Menschen in dieser schwierigen Zeit Hoffnung, Halt und Trost.

Zurück zum Anfang